Webinar 2 Form 4 Formlabs

Der neue Form 4: Formlabs schnellster 3D Drucker


Der Formlabs Form 4 und die biokompatible Version Form 4B setzen einen neuen Standard im Bereich des Kunstharz 3D-Drucks. Mit bis zu viermal schnelleren Druckzeiten als die vorhergehenden Drucker der Form-Serie und einem 30 % größeren Fertigungsvolumen bildet der Form 4 die nächste Entwicklungsstufe im Kunstharz-3D-Druck.

Formlabs Medizin

3D-Druck im Gesundheitswesen: Wie der medizinische 3D-Druck Leben retten kann

Medizinischer 3D Druck hat sich zu einem essenziellen Werkzeug im Gesundheitswesen entwickelt, das Chirurgen, Forschern und Patienten neue Hoffnung und innovative Lösungen bietet. Die Medizintechnik hat dank des 3D-Drucks in den letzten Jahrzehnten zahlreiche innovative Lösungen hervorgebracht und die Entwicklung von Medizinprodukten maßgeblich beeinflusst. Diese Technologie hat nicht nur Forschung und Entwicklung (F&E) revolutioniert, sondern auch die Produktion von Medizinprodukten verändert. Von maßgeschneiderten Implantaten bis hin zur Bioprinting-Technologie hat der 3D-Druck das Potenzial, Leben zu retten und die Art und Weise zu revolutionieren, wie wir medizinische Behandlungen betrachten. Mit der zunehmenden Erschwinglichkeit von 3D-Druckern erhalten immer mehr Unternehmen Zugang zu dieser Technologie und brechen mit dem traditionellen Status quo in der Gesundheitsbranche.

Als Pionier auf dem Gebiet des medizinischen 3D-Drucks hat Formlabs eine zentrale Rolle bei der Förderung dieser Entwicklung gespielt. Durch die Entwicklung hochmoderner 3D-Drucker wie dem Form 4B und einer breiten Palette von biokompatiblen Materialien hat Formlabs die Grenzen des medizinischen 3D-Drucks erweitert. Diese fortschrittlichen Technologien ermöglichen es Medizinern und Forschern, innovative Lösungen zu entwickeln und maßgeschneiderte Behandlungen für ihre Patienten anzubieten. Durch die Partnerschaft mit Formlabs können Unternehmen und medizinische Einrichtungen auf der ganzen Welt die Vorteile des 3D-Drucks nutzen, um die Patientenversorgung zu verbessern und medizinische Durchbrüche zu erzielen.

Der neue Form 4B: Formlabs schnellster biokompatibler 3D Drucker

Der Formlabs Form 4B ist die Zukunft des medizinischen 3D-Drucks. Die biokompatible Version des Form 4 kombiniert eine branchenführende Materialauswahl mit einem zuverlässigen und präzisen Drucksystem. Dank seiner herausragenden Druckgeschwindigkeit, enormen Präzision und einfachen Handhabung ist er ein Game-Changer in der Branche. Mit bis zu viermal schnelleren Druckzeiten als sein Vorgänger und einem 30 % größeren Fertigungsvolumen markiert er die nächste Entwicklungsstufe im Medizinischen Kunstharz-3D-Druck.

Form 4B: Eine Übersicht

Schneller, präziser 3D-Druck für medizinische Anwendungen. Die innovative Low Force Display™-Technologie ermöglicht blitzschnelle Druckgeschwindigkeiten, unabhängig von der Größe oder Anzahl der Teile. Mit leistungsstarken LEDs, integrierter Heizung und optischen Filtern gewährleistet der Form 4B eine rasche Aushärtung der Kunstharzschichten, sodass die meisten Druckaufträge in weniger als zwei Stunden fertiggestellt werden können, einfache Modelle sogar in Minuten. Die Ergebnisse sind Teile von herausragender Qualität, die stets den Designparametern entsprechen.

Der Form 4B bietet zudem eine breite Palette von Anwendungsmöglichkeiten dank seiner vielseitigen Materialbibliothek. Mit einem verbesserten Harztank, der mit einem flexiblen, aber dennoch festen doppelschichtigen Film ausgestattet ist, garantiert der Form 4B gleichbleibend hochwertige Drucke. Darüber hinaus ermöglicht der einfache Materialwechsel durch den Einsatz separater Harztanks für jede Farbe oder jeden Harztyp eine unkomplizierte Handhabung und maximale Benutzerfreundlichkeit.

medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck
medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck
medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck
medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck
medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck
medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck

Anwendungsbereiche des 3D-Drucks in der Medizin

Rapid Prototyping in der Medizinbranche bezieht sich auf den Prozess der schnellen Herstellung von Prototypen von medizinischen Geräten, Instrumenten, Implantaten oder Modellen mithilfe von 3D-Drucktechnologie. Dieser Ansatz ermöglicht es Ingenieuren, Forschern und medizinischem Fachpersonal, schnell und kostengünstig funktionale Prototypen herzustellen, die sie testen, bewerten und bei Bedarf iterieren können, um die Entwicklung von Medizinprodukten zu beschleunigen.

Schnelligkeit und Effizienz: Die schnelle Druckgeschwindigkeit und Präzision des 3D-Drucks ermöglichen es den Entwicklern, ihre Designs schnell zu iterieren und verschiedene Designoptionen zu testen, ohne lange auf traditionelle Fertigungsmethoden warten zu müssen. Durch die schnelle Entwicklung und Bereitstellung von Prototypen können Medizinprodukte schneller auf den Markt gebracht und in die klinische Praxis integriert werden.
Kosteneffizienz und Ressourceneinsparung: Der Einsatz von 3D-Druck für das Rapid Prototyping von Medizinprodukten kann zu erheblichen Kosteneinsparungen führen, da weniger Materialien und Ressourcen benötigt werden als bei traditionellen Fertigungsmethoden. Darüber hinaus können durch den Einsatz von 3D-Druck auch Kosten für Lagerung und Transport reduziert werden, da Produkte bei Bedarf vor Ort hergestellt werden können.
Innovation und Designfreiheit: 3D-Druck bietet den Entwicklern von Medizinprodukten eine beispiellose Designfreiheit und Flexibilität. Komplexe geometrische Formen und Strukturen, die mit herkömmlichen Fertigungsmethoden schwer oder unmöglich herzustellen wären, können mit 3D-Druck problemlos realisiert werden.
medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck

Traditionelle Fertigungsverfahren sind oft nicht in der Lage, personalisierte oder maßgefertigte Medizinprodukte effizient herzustellen. Der 3D-Druck ermöglicht die Anpassung von Medizinprodukten an die individuellen Bedürfnisse der Patienten.

Individualisierte Versorgung: Der 3D-Druck ermöglicht die Herstellung von Medizinprodukten, die genau auf die spezifischen anatomischen Merkmale und Bedürfnisse eines einzelnen Patienten zugeschnitten sind. Von Prothesen und Implantaten bis hin zu orthopädischen Schienen und Zahnspangen können maßgeschneidert werden, um eine optimale Passform und Funktionalität zu gewährleisten. Wodurch bessere Behandlungsergebnisse erzielt werden da ungleichmäßiger Druck oder Reibung reduziert werden.
Reduzierung von Kosten und Abfall: Durch die Herstellung von Medizinprodukten auf Bestellung können unnötige Kosten und Abfälle reduziert werden. Da jedes Produkt individuell hergestellt wird, gibt es weniger Verschwendung von Materialien und Ressourcen, was zu einer insgesamt effizienteren und nachhaltigeren Produktionsweise führt.
Verbesserte Patientenerfahrung: Maßgeschneiderte Medizinprodukte, die mit Hilfe des 3D-Drucks hergestellt werden, können zu einer verbesserten Patientenerfahrung beitragen. Durch die Anpassung an die individuellen Bedürfnisse und Präferenzen der Patienten können sie sich besser betreut und unterstützt fühlen.
medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck

Der 3D-Druck ermöglicht die effiziente Produktion von komplexen Designs, die mit herkömmlichen Fertigungsverfahren schwer umzusetzen wären. Unternehmen wie TensionSquare und VO2 Master nutzen diese Technologie, um spezielle medizinische Vorrichtungen bzw. tragbare Stoffwechselanalysatoren herzustellen.

Schnellere Bereitstellung von Produkten: Der Einsatz von 3D-Druck für die Herstellung von Medizinprodukten ermöglicht eine schnellere Markteinführung und Bereitstellung von Produkten für die Endverwendung. Prototypen können schnell iteriert und getestet werden, und die Produktion kann bei Bedarf vor Ort erfolgen, was zu einer verkürzten Lieferzeit führt.
Flexibilität in Design und Funktionalität: 3D-Druck bietet den Herstellern eine beispiellose Flexibilität in Bezug auf Design und Funktionalität ihrer Produkte. Komplexe Formen und Strukturen können leicht realisiert werden, was es möglich macht, innovative Produkte mit verbesserten Leistungsmerkmalen zu entwickeln.
Kosteneffizienz und Ressourceneinsparung: Durch den Einsatz von 3D-Druck können Hersteller Kosten reduzieren, indem sie weniger Materialien und Ressourcen verbrauchen und effizientere Fertigungsprozesse implementieren. Dies kann zu niedrigeren Produktionskosten und damit zu erschwinglicheren Produkten für die Endverbraucher führen.
medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck

Die COVID-19-Pandemie hat einen dringenden Bedarf an medizinischem Notfallmaterial geschaffen. Der 3D-Druck wurde genutzt, um schnell und effizient eben dieses herzustellen. Beispielsweise wurden 3D-gedruckte Nasenrachenabstrichtupfer zur Unterstützung von COVID-19-Tests entwickelt.

Schnelle Bereitstellung von Notfallausrüstung: Der 3D-Druck ermöglicht die schnelle Herstellung von medizinischem Notfallmaterial, das in Krisensituationen oder bei Engpässen dringend benötigt wird. Von Gesichtsschutzschilden über Atemschutzmasken bis hin zu speziellen Instrumenten kann medizinisches Notfallmaterial rasch und lokal hergestellt werden, um auf unvorhergesehene Ereignisse oder Bedarfe zu reagieren.
Flexibilität und Anpassungsfähigkeit: Die Flexibilität des 3D-Drucks ermöglicht die Anpassung von medizinischem Notfallmaterial an spezifische Anforderungen oder Bedingungen vor Ort. Beispielsweise können Gesichtsschutzschilder an verschiedene Gesichtsgrößen angepasst oder medizinische Instrumente an spezifische Patientenbedürfnisse angepasst werden, um eine effektive Versorgung zu gewährleisten.
Reduzierung von Engpässen und Abhängigkeiten: Durch die lokale Herstellung von medizinischem Notfallmaterial mithilfe des 3D-Drucks können Engpässe und Abhängigkeiten von externen Lieferketten reduziert werden. Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen können schnell reagieren und benötigtes Material vor Ort herstellen, ohne auf externe Lieferungen angewiesen zu sein.
medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck

Formlabs BioMed Resins kennenlernen

Die BioMed-Kunstharze von Formlabs sind speziell für den Einsatz im Gesundheitswesen konzipiert. Formlabs BioMed-Familie umfasst eine vielfältige Palette von Materialien, die für eine breite Anwendung in der Medizin geeignet sind. Durch die Kompatibilität mit gängigen Desinfektions- und Sterilisationsverfahren bieten die BioMed-Kunstharze eine zuverlässige Lösung für eine Vielzahl von medizinischen Anwendungen, die strenge Hygieneanforderungen erfüllen müssen.

medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck

Marktzugang und Kundenvertrauen:
Die Vorteile der Zertifizierungen von Formlabs

Die BioMed-Kunstharze und Medizinprodukt-Kunstharze, hergestellt in der FDA-registrierten Einrichtung von Formlabs in Ohio, unterliegen einem strengen Qualitätssicherungssystem, das nach ISO 13485 und der europäischen Medizinprodukte-Verordnung zertifiziert ist. Innerhalb eines ISO Klasse 8 Reinraums produziert ein spezialisiertes Team aus technischem Personal und Qualitätssicherungsexperten diese Kunstharze. Alle Medizinprodukt-Kunstharze sind ordnungsgemäß bei der FDA registriert und tragen eine CE-Kennzeichnung gemäß den Vorschriften der europäischen Medizinprodukte-Verordnung. Diese Zertifizierungen ermöglichen den einfachen Marktzugang in den USA und der EU, signalisieren Kunden Sicherheit und Qualität, verhindern rechtliche Probleme und bieten einen Wettbewerbsvorteil durch Vertrauen und Zuverlässigkeit.

Für längerfristigen Körperkontakt

BioMed Clear Resin ist ein transparentes, steifes Material, das für biokompatible Anwendungen entwickelt wurde, die langfristigen Kontakt mit Haut oder Schleimhäuten erfordern. Als einziges Material in unserem Sortiment ist es nach ISO 18562 für medizinische Anwendungen validiert und ermöglicht Anwendungen im Bereich der Atemgaswege. Dieses Material, das USP Klasse VI zertifiziert ist, wird durch ein Device Master File der FDA unterstützt.

Endverbrauchsprodukte, auch für Atemgaswege
Modelle zur Veranschaulichung und zur Implantatsgrößenbestimmung
Endverbrauchsprodukte, auch für Atemgaswege
Modelle zur Veranschaulichung und zur Implantatsgrößenbestimmung

Für starke und schlagfeste Medizinprodukte und Instrumente

BioMed Durable Resin ist ebenfalls transparent und bietet Schlag-, Bruch- und Abriebfestigkeit für biokompatible Anwendungen. Dieses USP-zertifizierte Material der Klasse VI wird in einer FDA-registrierten und nach ISO 13485 zertifizierten Einrichtung hergestellt und eignet sich für Anwendungen mit langfristigem Hautkontakt sowie kurzzeitigem Kontakt mit Gewebe, Knochen und Dentin (unter 24 Stunden).

Verwenden Sie BioMed Durable Resin für Folgendes:

Patientenspezifische Instrumente
Einmal verwendbare Instrumente
Produkte und Komponenten für die Endverwendung, die Biokompatibilität und Schlagfestigkeit erfordern

Für flexible, biokompatible und transparente Medizinprodukte und Modelle

BioMed Flex 80A Resin ist ein festes, aber flexibles Material von medizinischer Qualität, das Haltbarkeit, Biokompatibilität und Transparenz vereint. Mit ISO 10993 Zertifizierung und USP Klasse VI wird es in einer FDA-registrierten und nach ISO 13485 zertifizierten Einrichtung hergestellt. Es ist für Anwendungen mit langfristigem Hautkontakt (> 30 Tage) und kurzzeitigem Kontakt mit Schleimhäuten (< 24 Stunden) geeignet.

Verwenden Sie BioMed Flex 80A Resin für Folgendes:

Flexible biokompatible Medizinprodukte und medizinische Komponenten
Medizinprodukte, die kurzzeitigen Kontakt mit Schleimhäuten erfordern
Feste Gewebemodelle zur Unterstützung von Operationen

Für weiche, biokompatible und transparente Medizinprodukte und Modelle

BioMed Elastic 50A Resin bietet Weichheit und Elastizität für biokompatible Anwendungen, die Patientenkomfort, Biokompatibilität und Transparenz erfordern. Es ist ebenfalls nach ISO 10993 und USP Klasse VI zertifiziert und wird in einer FDA-registrierten und nach ISO 13485 zertifizierten Einrichtung hergestellt. Geeignet für langfristigen Hautkontakt (> 30 Tage) und kurzzeitigen Kontakt mit Schleimhäuten (< 24 Stunden).

Verwenden Sie BioMed Elastic 50A Resin für Folgendes:

Komfortable Medizinprodukte für langzeitigen Hautkontakt
Biokompatible Weichgewebemodelle als Referenz für den OP

Für harte, lichtundurchlässige, biokompatible Teile

BioMed White Resin ist ein lichtundurchlässiges, weißes Material für biokompatible Anwendungen mit langfristigem Hautkontakt oder kurzzeitigem Kontakt mit Schleimhäuten. Es ist nach medizinischen Standards validiert und USP Klasse VI zertifiziert, was es auch für pharmazeutische Anwendungen und Medikamentenverabreichung geeignet macht.

Verwenden Sie BioMed White Resin für Folgendes:

Medizinprodukte für die Endverwendung und deren Komponenten
Patientenspezifische Formen und Modelle zur Implantatsgrößenbestimmung
Schnitt- und Bohrschablonen
Chirurgische Werkzeuge und Vorlagen
Biokompatible Formen, Halterungen und Vorrichtungen
Anatomische Modelle für den Einsatz im OP

Für harte, lichtundurchlässige, biokompatible Teile

BioMed Black Resin ist ein mattschwarzes Material für biokompatible Anwendungen mit langfristigem Hautkontakt oder kurzzeitigem Kontakt mit Schleimhäuten. Als USP Klasse VI zertifiziertes Material eignet es sich für Anwendungen, die eine hohe Definition, glatte Oberflächenqualität oder hohen Kontrast erfordern.

Verwenden Sie BioMed Black Resin für Folgendes:

Medizinprodukte und deren Komponenten
Endverbrauchsteile mit direktem Kontakt zum Patienten
Biokompatible Formen, Halterungen und Vorrichtungen
Konsumgüter

Für halbtransparente, biokompatible Teile

BioMed Amber Resin ist ein starres Material für biokompatible Anwendungen mit langfristigem Hautkontakt oder kurzzeitigem Kontakt mit Schleimhäuten.

Verwenden Sie BioMed Amber Resin für Folgendes:

Medizinprodukte für die Endverwendung
Schnitt- und Bohrschablonen
Modelle zur Größenbestimmung von Implantaten

BioMed Materialkompatibilität

MaterialLangzeit HautkontaktKurzzeit SchleimkontaktLangzeit Schleimkontakt
BioMed White ResinNicht bewertet
BioMed Black ResinNicht bewertet
BioMed Amber ResinNicht bewertet
BioMed Clear Resin
BioMed Flex 80A ResinNicht bewertet
BioMed Elastic 50A ResinNicht bewertet
BioMed Durable ResinNicht bewertet
Tough 1500 ResinNicht bewertetNicht bewertet

Bewährte 3D-Drucker für die praxisnahe Gesundheitsversorgung

Formlabs Form 3L Frontview

Das Form 3BL ermöglicht es medizinischem Personal, große Medizinprodukte und 3D-Anatomiemodelle erwachsener Patienten im Maßstab 1:1 in einem einzigen Druckdurchgang herzustellen. Dieser 3D-Drucker unterstützt eine Vielzahl von Materialien aus unserer SLA-Bibliothek, einschließlich biokompatibler und sterilisierbarer Optionen. Ideal für:

Große Teile mit Bio- und Sterilisationskompatibilität
Prototypen von Medizinprodukten, Halterungen und Vorrichtungen, Baugruppen sowie Endverbrauchsteile
Auf Chirurg*innen oder Patient*innen zugeschnittene Chirurgiewerkzeuge
Modelle zur Operationsplanung für diagnostische Anwendungen in Arbeitsabläufen mit FDA-Zulassung
medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck

Mit dem Form 3B+ können Sie vor Ort schnell individuell angepasste Teile für Patienten sowie interne F+E-Projekte oder kommerzielle Kleinserien drucken. Dieser fortschrittliche Desktop-3D-Drucker wurde speziell für medizinische Fachkräfte und Hersteller von Medizinprodukten entwickelt. Ideal für:

Kleine und mittelgroße Teile mit Bio- und Sterilisationskompatibilität
Patientenspezifische Anatomiemodelle und chirurgische Instrumente
Anschauungsmodelle zur Diagnose oder medizinischen Ausbildung
Modelle zur Operationsplanung für diagnostische Anwendungen in Arbeitsabläufen mit FDA-Zulassung
Forschung und Entwicklung mit fortschrittlichen Materialien

Fallbeispiel

Restor3d nutzt 3D-Druck, um Chirurgen bei der Reparatur und Rekonstruktion des menschlichen Körpers zu unterstützen. Durch additiven Fertigung produzieren sie kostengünstige, operationsspezifische Metallimplantate und Polymerinstrumente, was Krankenhäusern Kosten spart und die Effizienz chirurgischer Eingriffe verbessert. Das Unternehmen begann mit Implantaten für Halswirbelsäulenoperationen und erweiterte schnell sein Angebot auf Instrumente. Durch den Einsatz von Formlabs-Druckern können sie flexibel auf das Feedback von Chirurgen reagieren und hochwertige, individualisierte Produkte entwickeln.

Die präoperative Planung wird durch 3D-gedruckte Anatomiemodelle und Schneidführungen unterstützt, was zu besseren Operationsergebnissen führt. Dank biokompatibler Materialien können sie auch komplexe Designs herstellen und die Markteinführungszeit verkürzen. Insgesamt zeigt das Beispiel von Restor3d, wie der 3D-Druck die Entwicklung von chirurgischen Instrumenten revolutioniert und die Patientenversorgung verbessert.

medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck

Fallbeispiel

medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck

Fallbeispiel

PSYONIC hat mithilfe von 3D-Druck die Ability Hand entwickelt, eine neuartige Armprothese, die von der FDA zugelassen und von Medicare abgedeckt ist. Durch den Einsatz von SLA-3D-Druckern von Formlabs konnte PSYONIC die Entwicklungskosten senken und die Prothese für 75 % der Patienten erschwinglich machen. Die Ability Hand wurde durch Kundenfeedback kontinuierlich verbessert, und die hybride Fertigungsmethode von PSYONIC ermöglicht die Herstellung robuster und erschwinglicher Prothesen. Dank dieser Innovationen können Menschen wie Sergeant Garrett Anderson wieder am Alltag teilnehmen und sogar sensorisches Feedback erleben. Insgesamt zeigt das Beispiel von PSYONIC, wie der Einsatz von 3D-Drucktechnologie die Prothetikbranche revolutionieren und hochwertige, erschwingliche Lösungen für Menschen mit Amputationen bieten kann.

medizin,Formlabs,3D DRuck,medizinscher 3d druck

Webinare von Formlabs zum Medizinischen 3D Druck

On-Demand Webinar

3D-Druck von Medizinprodukten: Wie Sie das passende Material für Ihre Anwendung finden

Die Lernziele des Webinars sind:

Erhalte Einblick in die Vorteile der beiden 3D-Drucktechnologien von Formlabs: SLA (Stereolithografie) und SLS (Selektives Lasersintern).
Lerne die wichtigsten Faktoren bei der Auswahl von Materialien für spezifische Anwendungen kennen.
Erfahre alles über die EU-Medizinprodukteverordnung (MDR) und ihre Implikationen für den 3D-Druck bei der Herstellung von Medizinprodukten.
Finde heraus, wie Formlabs Biokompatibilität gemäß den Normen ISO 10993 und USP testet und welche Materialien mit welcher Methode sterilisiert werden können.

On-Demand Webinar

Einsteiger-Webinar: 3D-Drucklösungen für medizinische Anwendungen

Die Lernziele des Webinars sind:

Überblick über die medizinischen Komplettlösungen von Formlabs, einschließlich Form 3B+, Form 3BL und Fuse 1
Lerne das Formlabs Portfolio an biokompatiblen und anderen Materialien kennen
Gewinne Einblicke in Anwendungsfälle aus dem Gesundheitswesen
Nach oben scrollen